Navigationsgeräte


© Martina Berg - Fotolia.com

Waren Sie schon einmal unterwegs in einer fremden Stadt, völlig abgespannt nach einem Geschäftstermin und verzweifelt auf der Suche nach dem vorgebuchten Hotel, das sich irgendwo zwischen dieser Vielzahl von Einbahnstraßen befinden musste? Oder haben Sie vielleicht schon einmal die Situation erlebt, zehn Minuten vor einem Neukundentermin das nächste Parkhaus nicht zu finden?



Oder wollten Sie schon mal in einer fremden Stadt das nächste italienische Restaurant erreichen und hätten sich einen Insidertipp gewünscht?

Moderne Navigationsgeräte können in all diesen Situationen sehr gute Dienste leisten – Grund genug, die praktischen kleinen Helfer für Sie etwas genauer zu beleuchten!

Wer vermeiden möchte, auf dem Weg zum Ziel in einem Stau stecken zu bleiben, der sollte sich gleich ein Navigationsgeräte mit der Fähigkeit zur Erkennung des „Traffic Message Channel“ (TMC) -Datendienstes anschaffen. Dieser digitale Radio-Datendienst wird über RDS ausgestrahlt und ist – praktischerweise – im Gegensatz zum herkömmlichen Radiodienst jederzeit verfügbar. Neben der Warnung vor Staus können Autofahrer auf diesem Wege selbstverständlich auch auf Falschfahrer oder andere Verkehrsbehinderungen oder Gefahren hingewiesen werden.

Die so genannten „Sonderziele“, manchmal auch anders bezeichnet, sind eine ebenfalls sehr praktische Sache. Gerade wer in einer völlig fremden Gegend unterwegs ist – im Rahmen einer privaten oder geschäftlichen Reise etwa – kann die integrierten Ziele anfahren und sich evtl. sogar vorab im Internet zusätzliche Zielinformationen herunterladen. Ob Raststätten, Hotels, Sehenswürdigkeit oder Restaurant – hier finden Sie sicherlich alles, was Sie brauchen.

Navigationsgeräte lassen sich übrigens auch für andere Zwecke als zur reinen Navigation nutzen. Über Bluetooth oder Kabel können Sie beispielsweise die Musik von Ihrem MP3-Player direkt an die Lautsprecher des Gerätes senden oder – ebenfalls über Bluetooth – „den Navi“ auch als Freisprecheinrichtung fürs Handy nutzen.

Welche „Fähigkeiten“ die einzelnen Geräte haben, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Gerätebeschreibung. Wir wünschen viel Spaß beim Auswählen!